SALOME DIE SCHAMHAARFEE

Neulich war ich mal privat in der Öffentlichkeit

ich musste dringend Pinkeln dafür nehme ich mir die Zeit

also suchte ich ein Klo auf eins wofür man zahlt

obwohl ich diesbezüglich auch ganz gerne mal was spar

 

ich öffnete den Schlitz und fand auch was ich suchte

was ich in Anbetracht des Weiteren als Selbstverständlichkeit verbuchte

Mein Blick wanderte langsam Richtung Pissoir

dort lag einsam und verlassen auf der Brille ein Schamhaar

 

mir war der Anblick bekannt nur das ich bisher daran keinen weiterführenden Gedanken verschwand

 

Es lag dort wie abgelegt als hätte sich wer was überlegt

so liebevoll und formvollendet hab ich das noch nie gesehen

es machte Eindruck es war wirklich wunderschön

graziös wie im schönsten Sütterlin

wie kommt das Schamhaar hier bloß hin?

 

es gibt da schnöde Theorien die weitere Fragen provozieren

die sich auf das Vorkommen im Privathaushalt beziehen

jede öffentliche Herrentoilette hat ihre eigene Etikette

weshalb ich gern eine Antwort auf die spezielle Frage hätte

 

vielleicht war ja das Haar schon vor uns allen da

vielleicht war’s unzufrieden mit seinem bisherigen Träger

vielleicht wurd`s im Reißverschluss achtlos eingeklemmt

und dann mir einem harten Ruck schmerzhaft abgetrennt

 

Ich war fest entschlossen mich packte der Mut

ich würde die Chance verpassen wenn ich das nicht tu

 

so liebevoll und formvollendet hab ich das noch nie gesehen

es machte Eindruck es war wirklich wunderschön

weil ich mein Ekel überwand hielt ich das Schamhaar in der Hand

 

ich inspizierte es genauer und führte es näher an mein Auge

es war feucht und älter weshalb ich es nicht kaute

ich war mehr und mehr entzückt und auch gleichsam irritiert

da hat tatsächlich jemand etwas Nettes eingraviert

 

"Hallo meine Lieben" stand da drauf geschrieben

"hier spricht die Schamhaarfee Salome"

 "Sprich irgendein Gebet dann bin ich erlöst befreie mich von dem schwarzen Weg!"

 

ich betete wie wild ein Tischgebet auf das ein Wunder mir geschieht

so liebevoll und formvollendet ist das noch nie geschehen

es machte Eindruck es war wirklich wunderschön

die Kacheln tauchten in grelle Farben

ich ahnte jetzt ich muss ich es mit einer Fee zu tun haben

 

Dieser starre müde Blick und augenscheinlich ausgebrannt

sie war schlecht geschminkt und in unmodischem Gewand

in der Hand hielt sie ein Stab auf der Stirn trug sie ein Tuch

und sie sagt sie begrüßt das Ende nach Jahrtausenden des Fluchs

dafür sie sie mir dankbar und gab mir artig ihre Hand

worauf sie unversehens in Richtung Tür verschwand

 

Halt! Hallo liebe Fee! ich sag mal so wie ich das sehe

fehlt da was Entscheidendes in meiner Idee

ich hätte gern den einen Wunsch der "üblichen Drei"

damit wäre ich schon zufrieden ich bin ja kompromissbereit

 

Sie lächelte nur milde sagt dass sie Typen wie mich kennt

und sie hätte jetzt gern von mir

fürs Pinkeln 20 Cent

 

Salome die Schamhaarfee

 

(Text: Florian Mayer/ Musik: Tante Mayer)